Ho Ho Ho…Homemade! Oder doch die #KeineGeschenkeChallenge?

Fotoquelle: Internet via Viola Diesbach

Schenken? Nichts Schenken? Alle Jahre wieder stehen viele von Euch sicherlich wie wir aus dem THE GOOD FOOD Team vor der großen Weihnachtsgeschenkefrage. Kurz bevor es bald richtig winterlich, weihnachtlich wird, wollen wir mit Euch teilen, wie wir übers Schenken denken und Euch mit „homemade“ Weihnachtsgeschenken inspirieren…oder einige von Euch vielleicht sogar zur #KeineGeschenkeChallenge einladen.

Titelbild Fotoquelle: Internet via Viola Diesbach

Was schenkt man zu Weihnachten, wenn doch eigentlich jeder alles hat?

Müllvermeider, Konsum-Reflektierer, Konsum-Kritiker, Minimalisten und viele mehr stehen jedes Jahr vor Weihnachten vor der gleichen Geschenkefrage: Schenke ich meinen Liebsten etwas? Oder schenke ich mal nichts (nichts aka „nichts Materielles“ oder „nichts Gekauftes“)?

Denn seien wir mal ehrlich: eigentlich haben wir alle von allem eher zu viel. Eigentlich BRAUCHEN wir nichts Neues. Und eigentlich steht hinter dem Schenken ja etwas ganz Immaterielles: nämlich jemandem eine Freude machen.

Relativ „einfach“ geht das mit einem verpackten Geschenk mit Schleife unterm Weihnachtsbaum. Aber: die richtige Herausforderung liegt doch eigentlich darin, jemanden glücklich zu machen, mit etwas, das es nicht zu kaufen gibt, und dass dieser jemand richtig doll gerade braucht: vielleicht Zeit, eine lange Umarmung, ein ehrliches Gespräch, eine Auszeit.

#KeineGeschenkeChallenge

Wir laden Dich deshalb ein, bei unserer #KeineGeschenkeChallenge mitzumachen.

D.h. Du vereinbarst z.B. mit Deinem-/r Partner-/in oder Geschwistern, dass ihr Euch dieses Jahr kein klassisches „Konsumgut“ schenkt, wie z.B. eine neue Tasche oder eine neue Uhr. Stattdessen könnt ihr z.B. gemeinsam spenden, Zeit miteinander verbringen oder Euch Achtsamkeit schenken.

Achtsamkeit schenken geht so: Ihr fragt Euch gegenseitig: „Was wünschst Du Dir von mir?“ – Die Antwort darf alles sein, nur nichts, was man kaufen kann, z.B.: „Ich wünsche mir von Dir, dass wir einmal in der Woche einen Spaziergang zusammen machen.“ oder „Ich wünsche mir von Dir, dass wir mehr Zeit mit gemeinsamen Freunden verbringen.“  Du kannst dir auch prima etwas von Dir selbst wünschen: z.B. „Ich wünsche mir, dass ich mir im kommenden Jahr mehr Zeit für mich selbst nehme“.

Möglichkeiten zum Spenden gibt es ganz, ganz viele – sucht Euch eine Initiative aus, die Euch am Herzen liegt. Wenn ihr lokal spenden mögt, ist z.B. der Kältebus Köln eine gute Idee.  https://fdks-obdachlosenhilfe.de/spenden-2/

Für alle, die noch nicht ganz bereit sind für die #KeineGeschenkeChallenge, haben wir hier schöne Ideen für nachhaltige oder selbstgemachte kleine Weihnachtsgeschenke zusammengestellt:

Veedel Geschenke

Unterstütze Dein Veedel und verschenke einen Gutschein von einem lieben kleinen Laden um die Ecke. Ob Bücher-, Fashion- oder Unverpackt-Laden…ob Florist oder lokales Restaurant…ob Südstadt oder Ehrenfeld. Dein Veedel hat so viel zu bieten. Verschenke deshalb doch einfach Nachbarschaft und unterstütze die vielen tollen kleinen Läden um Dich herum.

Und pssst…natürlich kannst Du auch von THE GOOD FOOD schöne Einkaufsgutscheine zum Lebensmittel retten kaufen.

Homemade von Herzen

Ihr möchtet eure Liebsten diese Weihnachten mit etwas ganz Besonderem überraschen, wisst aber noch nicht genau was? Wir von THE GOOD FOOD finden, dass vor allem selbstgemachte Herzensgeschenke am Ende doch die schönsten Überraschungen sind und möchten euch hierbei ein wenig mit der ein oder anderen Idee inspirieren.

Hier findet ihr unsere Lieblingsrezepte und Ideen. Und pssst: Manche Zutaten findet ihr natürlich auch im TGF-Laden!

Lippenbalsam

Du brauchstt für ein kleines Döschen
1 EL Bienenwachs
1EL Öl (z.B. Kokosöl, Sonnenblumenöl, Mandelöl)
1EL Kakaobutter
Ca. 6 Tropfen ätherisches Öl, z.B. Lavendel, Grapefruit o.a. (kann aber auch weggelassen werden)
Einen kleinen Topf, Tasse, Esslöffel und einen kleinen Behälter (z.B. altes, leeres Balsamdöschen, Gläschen oder ihr kauft euch ein hübsches Döschen, wenn ihr zu Hause nichts da habt 😊)

So geht’s (und dauert nur 10 Minuten):   
1.) Wasser im kleinen Topf erhitzen
2.) Alle Zutaten, bis auf das ätherische Öl, in die Tasse geben und in den Topf stellen, um es zum Schmelzen zu bringen, dabei ein wenig rühren.
3.) Wenn die Zutaten geschmolzen sind, die Tasse aus dem Topf nehmen und ca. 30 Sekunden ruhen lassen, dann ca. 6 Tropfen ätherisches Öl unterrühren und das Gemisch in das Döschen umfüllen.

Et voilà – fertig ist der Lippenbalsam.

Selbstgemachter Lippenbalsam in nur 10 Minuten

Selbstgebastelte Bienenwachstücher

Du brauchst:
Bienenwachs
Stoffreste
Backpapier

So einfach geht’s:
1.) Schneide den Stoff auf das gewünschte Maß, lege es dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und gebe Bienenwachs auf das Tuch.
2.) Danach kommt das Tuch bei 85 Grad Ober- und Unterhitze für fünf Minuten in den Backofen, bis die Bienenwachspastillen schmilzen.
3.) Das flüssige Wachs dann mit einem Pinsel verstreichen.
4.) Das noch warme Tuch zum Trocknen aufhängen
5.) Schon nach kürzester Trockenzeit ist das selbstgemachte Bienenwachstuch einsatzbereit.

Das Ergebnis kann man zum Beispiel als Ersatz für Frischhaltefolie nutzen oder auch Geschenke damit verpacken 😊.

Selbstgemachte Bienenwachstücher…eignen sich auch als Geschenkpapier!

Beschwippste Bohne: Selbstemachter Kaffeelikör

Das brauchst Du:
Espressobohnen
Brauner Zucker
Rum oder Wodka
Gläser zum Abfüllen

So super einfach geht’s:
1.) Espressobohnen, braunen Zucker und Alkohol (Rum oder Wodka) in ein sterilisiertes Glas, schütteln, auf den Kopf stellen.
2.) Mindestens 2 Wochen ziehen lassen, dann abseihen. 
3.) In ein sauberes Gefäß füllen, Schleife drum herum, fertig!

Psssst: Espresso gibt es sogar bei uns im Laden! 😊

Seedbombs: An Weihnachten schon Frühling verschenken

Seedbombs – also Saatbomben – sind kleine Erdbällchen mit (am liebsten heimischem) Saatgut. Ready, seed, throw: im Frühjahr kannst Du die Seedbombs einfach in Deinem Veedel auf Grünflächen, auf Deinem Balkon oder Deinem Garten verteilen und ein bißchen Farbe in unser aller Leben bringen.

Wie Du Seedbombs basteln kannst, findest Du z.B. hier:
https://www.urban-kraut.de/pages/samenbomben-selber-machen-diy