7 Tipps für welkes oder unreifes Obst und Gemüse

Kompottgläser

Euer Obst oder Gemüse sieht nicht mehr ganz knackig aus oder ist nicht richtig reif? Kein Problem, meistens kann man es trotzdem wunderbar verwenden. Zum Wegwerfen ist es definitiv viel zu schade! Hier haben wir ein paar Tipps dazu:

Welken Salat wiederbeleben

Salat, der etwas angefangen hat zu welken, wird wieder schön knackig, wenn ihr ihn für mindestens 10 Minuten in Wasser legt. Am besten danach gleich verwerten.

Schlaffe Möhren auffrischen

Legt die Möhren über Nacht in Eiswasser, dann sehen sie am nächsten Morgen wieder frisch aus. Dasselbe gilt für Radieschen.

Dolma aus schrumpeligen Paprika

Unsere Teamkollegin Alexandra hat kürzlich ein leckeres Rezept bereitgestellt: Gefüllte vegane Paprika, die sich perfekt aus schrumpeligen Exemplaren herstellen lassen. Hier geht’s zum Rezept.

Gemüsebrühe selbst machen

Schrumpelige Möhren und viele andere Gemüsesorten sowie deren Blätter, Strunk und Schale lassen sich ganz einfach zu Gemüsebrühe verarbeiten. Dafür das Gemüse im Mixer zerkleinern, mit Salz mischen und auf einem Backblech im Backofen bei 80°C Umluft etwa 6-8 Stunden trocknen. Oder ungetrocknet direkt in ausgekochte Schraubgläser füllen, im Kühlschrank aufbewahren und bald aufbrauchen.

Kompott, Smoothie oder Kuchen aus angedötschtem Obst

Zu Kompott, Smoothie oder Kuchen verarbeitet, sieht man überreifem Obst seine Makel meist überhaupt nicht mehr an. Und dem Geschmack tun sie auch keinen Abbruch. Mein Tipp für Apfelkompott: Eine Zimtstange und ein paar Anissterne mitkochen, das gibt dem Mus ein wunderbares Aroma.

Chutney aus unreifem Obst

Ich mache gerne Chutney aus unreifen Mangos. Auch dabei ist es ganz egal, ob das Obst braune Flecken oder andere Schönheitsfehler aufweist, denn die schneidet man einfach raus. Rezepte findet ihr leicht über die Internetsuche.

Tomaten, Melonen oder Mangos nachreifen lassen

Unreife Früchte wie Melonen, Aprikosen oder Mangos sowie grüne Tomaten reifen schnell nach, wenn ihr sie zusammen mit einem Apfel in Zeitungspapier einwickelt und ein paar Tage abwartet. Das Reifegas Ethylen im Apfel heizt den Reifeprozess der anderen Früchte an. Reife Tomaten verströmen übrigens auch Ethylen, die könnt ihr also auch verwenden.

Achtung bei Schimmel

Ihr seht: Unbrauchbares Obst oder Gemüse gibt es fast gar nicht. Natürlich müsst ihr aufpassen, wenn sich Schimmel zeigt, denn der ist wirklich ungesund. Hier ist die Faustregel: Bei festem Obst und Gemüse könnt ihr ihn großflächig abschneiden. Weiche Lebensmittel lieber ganz wegwerfen.

 

Gerne weitersagen